Sicherheitsmeldung

Sicherheitsmeldung zum

Verhalten in einer TMZ. 

Liebe Piloten/Innen,

In dem nachfolgenden Dokument ist beschrieben, wie sich in einer TMZ (Transponder Mendetory Zone) zu verhalten ist.

Aus gegebenen Anlass bitten wir Euch die nachfolgende Meldung zu studieren und die Vorgaben unbedingt einzuhalten:

BAUL_Info_3_2017.pdf

 

Fragen und Antworten zur TMZ mit Hörbereitschaft

Was ist der Grund für die TMZ mit Hörbereitschaft?

Diese Empfehlung dient der Erhöhung der Flugsicherheit (Erteilung von Verkehrshinweisen im Nahbereich von Flughäfen) ohne zusätzliche Restriktionen für die Allgemeine Luftfahrt und ohne die Frequenzbelastung zu erhöhen

Wer hat die TMZ mit Hörbereitschaft beschlossen?

BMVI, DFS mit Unterstützung aller Luftraumnutzergruppen

Ist es ab März 2017 Pflicht, bei Flügen durch die TMZ die jeweilige Frequenz zu rasten?

Nein, es ist eine Empfehlung

Warum sind die empfohlenen Frequenzen Radarfrequenzen (IFR-Frequenz)?

Damit der in diesem Bereich zuständige Radarlotse bei Bedarf (z.B. einem möglichen Konflikt) den/die VFR-Piloten im Nahbereich direkt ansprechen kann

Wie verhalte ich mich wenn ich mich bei FIS anmelden will oder bereits angemeldet bin?

Der Pilot entscheidet, ob er sich auf der FIS-Frequenz anmeldet bzw bleibt und mit Transponderschaltung (Code 7000 oder gegebenem Code) durch die TMZ fliegt, oder der Empfehlung folgt und die TMZ-Frequenz rastet (dann ist aber auch der individuell veröffentlichte TMZ-Squawk zu rasten)

Wie verhalte ich mich, wenn ich zwei Frequenzen abhören kann?

Pilot entscheidet ob nur eine Frequenz gerastet ist oder beide Frequenzen gerastet sind (FIS- und TMZ-Frequenz)

Was gilt bei BZF II-Inhabern (Deutsch) auf der Radarfrequenz?

Die Fluglotsen werden auch Deutsch sprechen 

 

Vielen Dank und beste Fliegergrüße

Michael